Thermiksense

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start EM Blog 2017 F1ABP Mazedonien
EM Blog 2017

Europameisterschaften der Junioren in den Klassen F1ABP vom 24 - 30.07.2017 in Prilep, Mazedonien

Berichte, Bilder und Erlebnisse von der JEM aus erster Hand.





Ergebnisse WC Prilep Cup

Druckbutton anzeigen? PDF
Hier gibt es die Ergebnisse des Worldcup Wettberbs Prilep Cup:

http://www.prilepcup.info/Documents/Results/2017/PrilepCup2017.pdf
 

Training

Druckbutton anzeigen? PDF
Lockeres Training und Mannschaftsfoto stand auf dem Programm.
Nach gemütlichem Frühstück auf das Fluggelände raus und ein paar Probestarts machen.
Bereits der erste Start von Nils hatte es in sich - Zeitschalter lief hörbar aber die Thermikbremse kam nicht. Natürlich ist das Modell gestiegen, ca 35min mit dem Fernglas hinterhergeschaut bis der Flieger weg war, nach einer Stunde war vom Flieger nichts mehr zu hören. Hoffentlich gelandet?
Nun wurden erst mal die Gruppenfotos gemacht.

das gesamte Team Germany

Danach weiter mit den Probestarts die mehr oder wenig gut und erfolgversprechend waren.
Um 11Uhr haben Nils, Anna und Tabea das Training beendet um auf Modellsuche zu gehen. Wir hatten eine Richtung, geschätzte Flugdistanz von 10-14km; was wir nicht hatten waren Straßen und Wege. Also mit dem Auto los auf der einzigen Straße zu einem Dorf am Rande der Berge, am Ortseingang angehalten und ein Hauch von Signal vom Modell - den finden wir. Wir durften 2h über die Ebene ohne Wege laufen bis wir letztendlich 5m vor einer Kuhherde das Modell vom Boden heben konnten. Es hatte um die 38°C und das Modell flog auch nur 4,5km vom Startplatz weg. Wir waren fertig aber glücklich.
Anmeldung und Mannschaftsführerbesprechung waren heute auch noch.



am Rande der Berge


da irgendwo liegt das Modell


Erntezeit
 

Flyoff Worldcup F1B

Druckbutton anzeigen? PDF
Um 18Uhr war Briefing bei Wind von 3-5m/s. Der Organisator entschied 1h zu warten.
Um 18:50 das F1H Stechen mit 3 Mann - Ergebnisse sind mir nicht bekannt.
Um 19:15 begann dann das F1B Stechen mit 3 Junioren und 3 Erwachsenen. Für Tabea das 1. Stechen bei ihrem 1. WC. 
Der Wind war in Bodennähe weg und die Thermik auch. Es wurde bei manchen jede Menge Antriebgummis zerrissen.
Tabea hat aufgezogen und Flieger gestartet 5:20 min Flugzeit.
Bastis Flieger hat leider gepumpt - knapp 4min
Omri Sela aus Israel hat gesagt er habe 6min und somit die Jugendwertung gewonnen.
Shmuel Kuflik aus Israel hat nach 8min gebremst um sein Modell nicht zu verlieren - er hat somit gewonnen.



Tabea nach dem 1. Stechen

Für uns war klar das Flyoff ist entschieden. Also Flieger einräumen und Aufziehvorrichtungen abbauen.
Dann kam der Organisator und hat angedeutet dass Tabea und Omri die gleiche Flugzeit haben - ein weiteres Stechen um Platz 3

Also schnell nochmal ein Modell zusammengebaut und alles vorbereitet. Omri hat sich gewehrt und diskutiert er habe 6min geflogen.
Letztendlich dann um 20Uhr das 2.Stechen, Tabea hat 5min erreicht und Omri hat dann nach 5min gebremst. Tabea hat es Spaß gemacht und das Ergebnis war mehr als erhofft.
Um 21:20 Uhr war dann bei völliger Dunkelheit die Siegerehrung vor einer Flugzeughalle.
Ein schöner, heißer und anstrengender Tag ohne Bruch geht zu Ende.
 

Prilep Cup F1B

Druckbutton anzeigen? PDF
Prilep Cup F1B Start 7:30Uhr Ende 12:30Uhr  um 9:35Uhr hatte es bereits 35°C,  ich weis nicht einmal wie viele Starter.  
Der Tag hat schlecht angefangen - wir haben kein Frühstück bekommen. Die Hochzeitsfeier letze Nacht in unserem Hotel hat die Bediensteten wohl zu stark gefordert. Jeder bekam ein belegtes Brot und einen Pfirsich, ein Kaffee konnte man auch noch trinken. Das war`s.



Also raus auf das Fluggelände und dem Hobby frönen. Beim esten Flieger war die Steuerleine nicht so wie sie sein soll, also anderes Modell genommen, Vater hat Steuerleine repariert. Ein Start war das Modell zu schnell getrimmt für Windstille, ein Start war ein Absaufer(geht auch mit 1,8m Spannweite!!) und 13 sicher MAX - ok der LDA von Basti hat im 4. DG fast das recht kurze Gras gemäht.



Der letzte Flug von Anna war bei Bremszeit 4min insgesamt 12 Minuten lang , so stark war die Thermik.
Letztendlich sind Tabea und Sebastian im Stechen heute Abend ab 18:30Uhr. Ergebnisse gibt es später.


lauern auf Thermik


2 Pilotinnen aus Tschechien und  Bulgarien

Hier ist es sehr heiß, jetzt ist erst einmal Siesta bei Tanzmusik von der Hochzeit unter uns - ja Sonntagnachmittag wird hier laut gefeiert.
Die Junioren sind fast alle im Pool.



schnell in Schatten bevor man selbst einen hat ;)




Das Gelände
 

Worldcup F1A

Druckbutton anzeigen? PDF
Worldcupwettbewerb "Prilep Cup" F1A 42 Starter, 26 Jugendliche, Beginn 7:30Uhr 5 Durchgänge 1. + 5.Dg mit je 4min Flugzeit, Ende um 12:30Uhr

Das Wetter war nahezu windstill, nur Thermikbedingt etwas Wind, sehr warm, die Starter zogen in alle mögliche Richtungen ihre Modelle hoch. Die Thermik war schwer auszumachen, das eine Modell stieg hoch, 2 direkt daneben sanken sehr schnell zu Boden. Nils hatte im 5. Dg einen "granada Absaufer"(O-Ton Wolfe).



Adrian mit "Rennhund"/Rückholer Carsten

Fly-Off 18:30Uhr mit 7 Startern


Michael an der Startstelle bei der Startbeobachtung


Die Mädels nutzen die Zeit für Trainingstarts in F1B. Die Junioren Omri und Yuval aus Israel kamen hinzu, es wurde gemeinsam trainiert.

Es gab sehr hohe Starts aber oft flogen die Modelle sehr schnell zur Erde zurück - thermisch schwierig einzuschätzen. Bei einem unserer Modelle lief der Zeitschalter nicht an, das Modell hatte einen Crash, der Pylon wurde vom Rumpf gerissen etc. - Reperatur und 2h später wieder Probestarts damit gemacht


Omri, Anna, Tabea beim lauern auf Thermik


 

Anreise 21.07.17

Druckbutton anzeigen? PDF
Es ist Freitagmorgen, die Schwaben sitzen auf gepackten Koffern und warten auf ihren Abflug ab Friedrichshafen.

Die mutigen Sachsen sind bereits am Donnerstag mit dem PKW losgefahren, hatten jede Menge Grenzkontrollen vor sich. Ob sie gut angekommen sind wird sich erst heute Abend beim Wiedersehen in Prilep im Hotel zeigen.

Dort wird sich auch zeigen ob wir die Flugmodelle gut eingepackt haben und ob alle unsere Koffer mit uns gereist sind.
Davon später mehr.
Im Moment quält mich noch die Frage ob an alles gedacht ist und ob alles eingepackt ist?? Wir werden es feststellen wenn Mann und Frau die Dinge braucht.




Unser Flug hat sich um 20min verspätet, die Mitreisende hatten zu viel Zeit benötigt um einzusteigen.  Originalton eines Fluggastes: "Mensch Kerle hogg no,  no kenner mr losfahre. " (Werter Mitreisender können sie sich setzen damit wir starten können) Ob der Mazedonier das verstanden hat?
Im übrigen ist es besser nur ein Baby mit verschissenen Windeln neben sich zu riechen als selbst in der Scheisse zu sitzen. Denke immer positiv!

Die Autofahrer haben auch ihr Ziel erreicht. Bis zu 24h unterwegs in der Kolonne mit unendlich vielen Türken die nach hause fuhren. Wartezeiten an den Grenzen zwischen 2 und 5 Stunden.
Abends das erste gemeinsame Abendessen der gesamten Mannschaft.
Unsere Koffer sind alle mit uns angekommen. Im Hotelzimmer gleich die Fliegerkisten ausgepackt,  keine Transportschäden erkannt.
 

Die Vorbereitungen

Druckbutton anzeigen? PDF

In gut einer Woche geht es los zur Junioren EM. Die letzten Vorbereitungen sollten so langsam zu Ende gebracht werden.

Was gehört zu den vorletzten Vorbereitungen? Ich durfte noch eben eine neue Transportkiste bauen, die bestehende war zu kurz für den neusten Flieger. Die Kiste ist inzwischen eingeräumt.
























Letztendlich wurde jeder Flieger nochmals gewogen, jede Verstellschraube vermessen, die letzten Löcher geflickt, Propellerköpfe überprüft und vermessen, mechanische Zeitschalter nochmals die Steuerzeiten abstoppen, elektrische Zeitschalter aufladen, neue Senderbatterien beschafft, die Modelle gut gepolstert in die Transportkisten verpackt ...

Dann natürlich die Frage wie viel Antriebsgummi werden denn benötigt, reichen die vorbereiteten oder sollten vielleicht doch nochmal ein paar Trainingsgummis gemacht werden?

























Ein Reparaturkistchen sollte auch noch gepackt werden, irgendetwas geht immer kaputt.

 

Die Mannschaft

Druckbutton anzeigen? PDF

 

 

Das Team Das deutsche Juniorenteam besteht aus

3 F1A-Piloten: Nils Finke /Baden Württemberg Stefan Richter /Sachsen Adrian Seifert /Sachsen

3 F1B-Piloten: Sebastian Jäckel /Sachsen Anna Wiesiolek /Baden Württemberg Tabea Wiesiolek /Baden Württemberg

Mannschaftsführer ist Michael Jäckel /Sachsen

Als Helfer sind Wolfgang Gerlach, Annett und Enrico Richter, Andrea und Karsten Seifert und ich dabei.

 

Start

Druckbutton anzeigen? PDF

Die Junioren Europameisterschaft in den Klassen F1A, F1B und F1P finden vom 25.07. -29.07.2017 statt.

Dieses Mal geht`s wieder nach Mazedonien, nördlich von Griechenland gelegen, in die Stadt Prilep. Prilep hat ca. 66000 Einwohner, liegt auf 650m NN in einem 20km breiten Hochtal. Die Tagestemperatur liegt bei 28-36°C.

Das Fluggelände liegt 10km außerhalb der Stadt auf einer Graspiste eines kleinen Flugplatzes. In Hauptwindrichtung 1km Gras, ringsum kleinstparzellierte Agrarflächen mit Paprika -, Wassermelonen- und Tabakanbau - zwischendurch spenden einzelnen Bäume Schatten für die Rückholer. Es ist sehr trocken, der Boden steinhart zu dieser Jahreszeit.

Mit Ausnahme von Stefan waren die Teilnehmer unseres Teams bereits letztes Jahr auf dem Gelände zur Junioren WM.

Angemeldet sind:

F1A 48 Starter

F1B 30 Starter

F1P 12 Starter

aus 19 Nationen.

 

los geht's

Druckbutton anzeigen? PDF

Thomas Wiesiolek wird berichten

 

 

 


Seite 2 von 2