Thermiksense

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News
Thermiksense News

  • Wettbewerb
  • F1Q
  • wurfgleiter
  • F1C
  • F1D
  • Lesermeinungen
  • F1E
  • theorie
  • Bücher
  • F1A
  • F1K
  • F1B



HEC-Finale 2016 Herend-/Balaton Cup

Druckbutton anzeigen? PDF

25.Herend CUP und 3.Balaton CUP am 29/30. October 16 in Tapolca/Ungarn in F1A, B, C, Q und F1H - Spannung pur beim HEC Finale in Ungarn ist angesagt!

Wer noch einen schönen gemütlichen Wettbewerb in internationaler Atmosphäre ohne Weltcupstress erleben und dies evtl. mit einer herbstlichen Urlaubsreise verbinden möchte, der sollte am 29./30. Oktober nach Tapolca/Ungarn kommen. Auf einem tollen Wiesengelände eines ehemaligen Flugplatzes wird zum einen am 29.10. der 3. BALATON CUP und am Sonntag, 30.10. der traditionelle HEREND CUP zum 25. Male ausgeflogen.

Geflogen wird in den Klassen F1A, B, C und Q sowie in F1H als letzte beide HEC (F1H EURO Challenge) Wettbewerbe.

 Unter  http://herendimodellezose.hu/index.php/en/friss-hirek-2 sind alle Informationen zum Wettbewerb zu finden. Um rechtzeitige Online Anmeldung wird gebeten unter http://herendimodellezose.hu/index.php/en/friss-hirek-2

Nach bisher 49 geflogenen Wettbewerben in 19 Ländern mit 526 Wettbewerbsteilnahmen aus 23 Ländern werden am übernächsten Wochenende am nordwestlichen Ende des Plattensees die letzten beiden HEC Wettbewerbe als Höhepunkt der HEC Saison 2016 geflogen. Schon jetzt steht fest, dass es ein spannendes Finalstechen geben wird, denn nach den HEC Regeln wird nach 4 Wettbewerben mit 100% ein Stechen geflogen und dies haben bereits 9 Sportler-/innen erreicht.

Der aktuelle Stand der Finalqualifikation unter www.creasus.de/ikarus/HECqualiFinale.pdf zeigt, wie spannend es in dieser europäischen F1H -Jahreserie zugeht. Die vor 2 Jahren durchgeführte Regeländerung zeigt wie auch bereits in den beiden Vorjahren ihre spannungsfördernde Wirkung, auch noch zum Ende der Saison voller Motivation dabei zu sein:

  • 9 Sportler haben bereits mit 4 mal 100% das Finale erreicht
  • 3 Sportler brauchen noch 1 mal 100%, um das Finalstechen zu erreichen
  • 14 Sportler haben 2 mal 100% und können sich mit 2 weiteren 100% Wettbewerben in Ungarn auch noch qualifizieren.

Um im HEC vorne mitzufliegen bedarf es nicht zahlreicher Wettbewerbsteilnahmen, sondern es reicht vollkommen aus, im eigenen Land die maximal 3 HEC Wettbewerbe erfolgreich zu fliegen und dann zum Finale zu kommen. Die komplette Ergebnisliste ist unter www.creasus.de/ikarus/HECresults16.pdf zu finden.

Ansgar Nüttgens, Veranstalter Balaton CUP und HEC Koordinator

 

DHP Saisonende

Druckbutton anzeigen? PDF

DHP Saison 2016

voller Spannung auf Zielgerade - aktueller Stand - Qualifikation für das DHP Finale

Auch diese Saison ist der Deutsche F1H Pokal (DHP) wieder voller Spannung  bis zum Ende der Saison. Sowohl in der Gesamtwertung als auch in fast allen Teilwertungen 25, S, C, B ist noch alles offen. Der sportliche Anreiz ist nach wie vor gegeben, bei den verbleibenden regionalen DHP Wettbewerben als auch 3 DHP TOP Wettbewerben teilzunehmen, um sich in der DHP - Rangliste noch zu verbessern.

Unter www.creasus.de/ikarus/DHPtermine.pdf sowie TS Termine sind die restlichen DHP Termine zu finden. Der aktuelle Stand ist unter www.creasus.de/ikarus/DHPergebnis.pdf zu finden, in der Übersicht www.creasus.de/ikarus/DHPqualiFinale.pdf ist der aktuelle Stand aller Teilnehmer zu entnehmen, die gut im Rennen um einen vorderen Platz liegen und die Möglichkeit haben sich für das Finale zu qualifizieren, was bisher nur der Vorjahressieger Uwe Rusch in der Kategorie C  erreicht hat.

Die aktuellen Regeln mit der einheitlichen Basiswertung der 2 besten Ergebnisse zeigt den beabsichtigten Erfolg, so dass der DHP in allen Kategorien auch kurz vor Saisonende voller Spannung ist. Damit ist der sportliche Anreiz auch zum Ende der Saison noch aktiv an Wettbewerben teilzunehmen, um sich zu verbessern, gegeben.

 Das ursprünglich für den 22./23.Oktober geplante DHP Finale  wird aufgrund der Terminenge auf 2017 verlegt, damit ausgefallene Wettbewerbe in den nächsten Wochen noch nachgeholt werden können.

 Ansgar Nüttgens

 

Dirk Drelse

Druckbutton anzeigen? PDF
Ich erhielt soeben von Dirks Frau die traurige Nachricht, dass Dirk gestern Abend verstorben ist. Er lag seit seinem Autounfall vor einigen Jahren im Koma.

3.10. 2016 Michael Jäckel
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ein Nachruf folgt in der Thermiksense 4/2016.


 

WM-Qualifikation

Druckbutton anzeigen? PDF
Qualifikation für die F1ABC-Weltmeisterscaft 2017 in Ungarn
An diesem Wochenende (10./11.9.) findet in Manching (verlegt von Zülpich) der  Ranglisten-Wettbewerb F1ABC statt, der zusammen mit der Deutschen Meisterschaft und dem Ergebnis eines Weltcup-Wettbewerbs über das Team für die WM 2017 entscheidet.
In Manching ist es recht heiß, wenig Wind und es herrscht die typische, tückische Manching-Thermik.
Auch die noch ausstehenden Weltcup-Wettbewerbe können an derr Zusammensetzung des Teams nicht mehr ändern, da alle an der Spitze schon ihre 100% gflogn haben.

F1B und F1C wurde am Samstag von 9 Uhr bis 15 Uhr geflogen.
Das F1B-Team steht fest: Bernd Silz, Andreas Gey, Michael Seifert.
Bei F1C stehen erst fest: Klaus-Peter Wächtler und Michael Sondhauß.

F1A flog am Samstag 4 Runden, am Sonntag geht es um 9 Uhr weiter. Nach der DMM haben mehrere F1A-Piloten noch "alles Max".

Der Wettbewerb wurde am Sonntag Morgen mit drei Durchgängen bei ruhigem Wetter beendet.
Das F1A-Team besteht aus: Thomas Weimer, Frank Adametz und Steffen Reuss.

Die Ergebnisliste des Ranglisten-Wettbewerbs und der Zwischenstand der Rangliste (wobei sich an der Spitze nichts mehr ändern kann) sind unter Wettbewerbe - 2016 - national zu finden.
 

Beginn F1E-Wettbewerbe

Druckbutton anzeigen? PDF
Liebe F1E-Begeisterte,
schon seit einiger Zeit stand ein Vorschlag im Raum, der jetzt, hoffentlich mit breiter Zustimmung, umgesetzt werden soll.

Einige Teilnehmer haben immer mal wieder das Problem, erst samstags anreisen zu können (Arbeit, Schule, usw.).
Ein relativ früher Termin am Samstag macht eine weite Anreise an diesem Tag schwierig.
Die Festlegung des jeweiligen Treffens für Samstag und Sonntag auf den gleichen Zeitpunkt ist auch nicht ganz optimal.
Bei einem früheren Treffen am Sonntag könnte die Rückfahrt in vielen Fällen etwas früher erfolgen.
Es besteht dann auch für die Teilnehmer mit etwas weiterer Abreise die Möglichkeit, an den Siegerehrungen teilzunehmen !!!

Daher werden wir, in bereits erfolgter Abstimmung mit den Veranstaltern, die in diesem Jahr noch anstehenden Wettbewerbe zu festen Zeiten beginnen lassen:
Beginn Samstag    10:30 Uhr
Beginn Sonntag       9:00 Uhr
In diesem Jahr betrifft dies noch die Wettbewerbe in Rhoden, Kaltensundheim, DMM und Utzmemmingen.

Zu den DMM werden wir uns nochmal in großer Runde damit befassen, ob dies auch in Zukunft so durchgeführt werden soll.

Liebe Grüße
Werner Ackermann < Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. >
 


Seite 6 von 20