Thermiksense

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News
Thermiksense News

  • F1D
  • F1K
  • theorie
  • F1E
  • F1B
  • Lesermeinungen
  • Bücher
  • Wettbewerb
  • F1A
  • wurfgleiter
  • F1Q
  • F1C



Dirk Drelse

Druckbutton anzeigen? PDF
Ich erhielt soeben von Dirks Frau die traurige Nachricht, dass Dirk gestern Abend verstorben ist. Er lag seit seinem Autounfall vor einigen Jahren im Koma.

3.10. 2016 Michael Jäckel
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ein Nachruf folgt in der Thermiksense 4/2016.


 

WM-Qualifikation

Druckbutton anzeigen? PDF
Qualifikation für die F1ABC-Weltmeisterscaft 2017 in Ungarn
An diesem Wochenende (10./11.9.) findet in Manching (verlegt von Zülpich) der  Ranglisten-Wettbewerb F1ABC statt, der zusammen mit der Deutschen Meisterschaft und dem Ergebnis eines Weltcup-Wettbewerbs über das Team für die WM 2017 entscheidet.
In Manching ist es recht heiß, wenig Wind und es herrscht die typische, tückische Manching-Thermik.
Auch die noch ausstehenden Weltcup-Wettbewerbe können an derr Zusammensetzung des Teams nicht mehr ändern, da alle an der Spitze schon ihre 100% gflogn haben.

F1B und F1C wurde am Samstag von 9 Uhr bis 15 Uhr geflogen.
Das F1B-Team steht fest: Bernd Silz, Andreas Gey, Michael Seifert.
Bei F1C stehen erst fest: Klaus-Peter Wächtler und Michael Sondhauß.

F1A flog am Samstag 4 Runden, am Sonntag geht es um 9 Uhr weiter. Nach der DMM haben mehrere F1A-Piloten noch "alles Max".

Der Wettbewerb wurde am Sonntag Morgen mit drei Durchgängen bei ruhigem Wetter beendet.
Das F1A-Team besteht aus: Thomas Weimer, Frank Adametz und Steffen Reuss.

Die Ergebnisliste des Ranglisten-Wettbewerbs und der Zwischenstand der Rangliste (wobei sich an der Spitze nichts mehr ändern kann) sind unter Wettbewerbe - 2016 - national zu finden.
 

Beginn F1E-Wettbewerbe

Druckbutton anzeigen? PDF
Liebe F1E-Begeisterte,
schon seit einiger Zeit stand ein Vorschlag im Raum, der jetzt, hoffentlich mit breiter Zustimmung, umgesetzt werden soll.

Einige Teilnehmer haben immer mal wieder das Problem, erst samstags anreisen zu können (Arbeit, Schule, usw.).
Ein relativ früher Termin am Samstag macht eine weite Anreise an diesem Tag schwierig.
Die Festlegung des jeweiligen Treffens für Samstag und Sonntag auf den gleichen Zeitpunkt ist auch nicht ganz optimal.
Bei einem früheren Treffen am Sonntag könnte die Rückfahrt in vielen Fällen etwas früher erfolgen.
Es besteht dann auch für die Teilnehmer mit etwas weiterer Abreise die Möglichkeit, an den Siegerehrungen teilzunehmen !!!

Daher werden wir, in bereits erfolgter Abstimmung mit den Veranstaltern, die in diesem Jahr noch anstehenden Wettbewerbe zu festen Zeiten beginnen lassen:
Beginn Samstag    10:30 Uhr
Beginn Sonntag       9:00 Uhr
In diesem Jahr betrifft dies noch die Wettbewerbe in Rhoden, Kaltensundheim, DMM und Utzmemmingen.

Zu den DMM werden wir uns nochmal in großer Runde damit befassen, ob dies auch in Zukunft so durchgeführt werden soll.

Liebe Grüße
Werner Ackermann < Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. >
 

F1S Euro Challenge

Druckbutton anzeigen? PDF
F1S Euro Challenge

In der neuen ("kleinen") Elektroflugklasse F1S organisiert Didier Chevenard < Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. > 2016 einen F1S Euro Challenge.

Die Termine sind auf der Webseite der Thermiksense unter "internationale Termine" zu finden.

Die Regeln der Modelle entsprechen dem Code Sportif der FAI.

Die Motorlaufzeit kann 15 sec (AMA-Regeln für E36) oder 10 sec (FAI-Regel für F1S) betragen, muss vom Veranstalter festgelegt werden. Empfohlen wird 10 sec. Es wird auch empfohlen, das Stechen mit 5 sec Motorlauf zu fliegen.

Der Sieger bekommt Punkte entsprechend der Teilnehmerzahl geteilt durch 2. Der Nächstplatzierte jeweils einen Punkt weniger. Alle, die mindestens einen Durchgang geflogen haben, bekommen  mindestens einen Punkt. Auch bei 25 oder mehr Teilnehmern bekommt der Sieger nicht mehr als 13 Punkte.

Beispiel:

Bei 11 Teilnehmern bekommt der Sieger  6 Punkte, der Zweite 5, der Dritte 4, der Vierte 3, der Fünfte 2 und alle anderen 1 Punkt.
Bei 30 Teilnehmern bekommt der Sieger 13 Punkte, der Zweite 12 .... der Zwölfte 2 und alle anderen 1 Punkt.

Wertung:
Die besten fünf Ergebnisse eines Teilnehmers gehen in die Endwertung ein, es werden jedoch maximal 3 Wettbewerbe in einem Land gewertet.

Deutscher Koordinator
ist Marcel Amthor Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

BeMod 2016

Druckbutton anzeigen? PDF
BeMod 2016

Die meisten Freiflug-Teile der BeMod mit Stand 1.1.2016 stehen jetzt auf Deutsch auf der Webseite zur Verfügung:
www.modellflug-im-daec.de/bemod
Außer den Saalflugklassen F1L, F1M, F1N und F1R sind nun alle Klassen aktuell. Die noch fehlenden Klassen und weitere Regelungen folgen später.
 


Seite 7 von 21