Thermiksense

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News CIAM-Tagung März 2008

CIAM-Tagung März 2008

Druckbutton anzeigen? PDF

Bob Skinner ist Nachfolger von Sandy Pimenoff

Gerhard Wöbbeking berichtet:
Je nachdem – Hoffnungen oder Befürchtungen wurden nicht bestätigt: Ich wurde Sonnabendabend als 2. Vizepräsident wieder gewählt (zuletzt 3. Vize).

Nach dem Rücktritt Sandy Pimenoffs gab es am 29. März die erste wirklich offene Entscheidung um den CIAM Spitzenposten seit 40 Jahren, und schon im ersten Wahlgang zeigte sich die Favoritenposition von Bob Skinner (Südafrika) mit 18 Stimmen vor mir (11) und Dave Brown USA (9). Dave fiel damit aus der Entscheidung, doch ich erhielt in der Stichwahl nur 2 der Stimmen für den Amerikaner; Bob gewann mit 25 Stimmen gegen meine 13.

Wahrscheinlich hätte ich jetzt die Wahl zum 1. Vizepräsidenten gewonnen, doch ich wollte nicht gegen Dave Brown antreten, der im Rollstuhl sitzt und – das ist zu befürchten - eh nicht mehr lange dabei sein kann. Er wurde im 2. Wahlgang als 1. Vizepräsident bestätigt. Gegen diverse neue Kandidaten – u.a. den Präsidenten der FFAM Bruno Delor - hatte ich dann bei der Wahl zum 2. Vize 22 Stimmen und damit die einzige absolute Majorität im ersten Wahlgang. Auch Andras Ree (Ungarn) setzte sich als 3. Vize gegen Delor durch, im 2. Wahlgang mit 21 gegen 17 Stimmen. Damit wird die CIAM zwar von einem neuen Präsidenten gesteuert, doch mit den gleichen Vizepräsidenten wie vor 2007.

Neu im erweiterten Bureau ist nur Bengtlof Samuelsson. Der Schwede gewann nach mehreren Wahlgängen den hoch begehrten Vorsitz des F2 Unterausschusses. Dr. Laird Jackson (USA) hatte diesen nach über 25 Jahren aufgegeben – er ist über 75. Sein Favorit Bill Lee aus Texas bekam nur 2 Stimmen im ersten Wahlgang. Zuletzt kandidierte noch der Brite Peter Halman, Ehemann von Jo (Technical Secretary) gegen Samuelsson, und verlor mit 12 gegen 25 Stimmen.

Die Secretaries Massimo Semoli (Italien) und Jo Halman wurden bestätigt – das Gedränge, deren arbeitsintensiven Aufgaben zu übernehmen, hielt sich in Grenzen und alle können froh sein, dass die beiden weiter machen. Der Deutsche Hartmut Siegmann – seine bisherige Position als Assistant Secretary kann in Zukunft auch direkt vom Bureau besetzt werden – bat darum, sich auf die Aufgabe als Betreuer der CIAM Website konzentrieren zu können und kandidierte nicht wieder als Assistant.

38 Delegierte bei einem CIAM Plenary Meeting sind Rekord. - Über die weiteren Entscheidungen berichte ich im Laufe der Woche.

Gerhard Wöbbeking, http://www.woebbeking.de