Thermiksense

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News Deutscher F1H Pokal

Deutscher F1H Pokal

Druckbutton anzeigen? PDF
Deutscher F1H Pokal

Der Deutsche F1H Pokal (DHP) wird ab 2012 neu ins Leben gerufen, um auch auf nationaler Ebene für die Freiflugsportler eine interessante Wettbewerbsserie zu gestalten. Anfängern im Freiflug, Jugendlichen und auch jung gebliebenen Sportskollegen, die nicht/ nicht mehr der ständig technischen Weiterentwicklung und den damit höheren Anforderungen (finanziell/ sportlich) folgen wollen/ können, soll auch im Freiflug ein interessantes Betätigungsfeld gegeben werden, ohne allzu großen Aufwand zu betreiben und vor allem auch auf kleineren Fluggeländen (2 statt 3min Max) das Fliegen im sportlichen Wettbewerb zu ermöglichen. Ein weiteres Ziel ist auch die Unterstützung des Freifluges auf regionaler Ebene sowie die Erhöhung des Interesses am Freiflug für junge Menschen in dieser Einstiegsklasse F1H. Durch Schaffung einer nationalen Wettbewerbsserie sollen auch die 3 deutschen Wettbewerbe der internationalen EURO Challenge F1H Wettbewerbsserie  Unterstützung finden und den deutschen Teilnehmern eine gute Ausgangsbasis geben (derzeit können 2 von 3 aus dem Heimatland gewertet werden).

Das Gesamtdokument hier als Download (180 kB) oder hier weiterlesen
Wettbewerbsregeln


DHP Teilwettbewerbe:
In jedem Landesverband (LV) können maximal 5 Wettbewerbe als DHP - Teilwettbewerbe nominiert werden. Diese müssen offene Wettbewerbe sein, so dass jeder interessierte deutsche Sportler daran teilnehmen kann.
DHP TOP Wettbewerbe  sind von der DHP Jury festgesetzte Wettbewerbe, von denen mindestens 1von 3 in der Gesamtwertung sein muss. Für 2012 wurden die 3 deutschen EURO CHALLENGE F1H Wettbewerbe sowie Teildeutschen Meisterschaften (Süd, Mitte, Nordost) als auch der vom DAeC als German Nationals in Ballenstedt ausgerichtete Wettbewerb mit Demonstration aller Modellflugklassen ausgewählt. Die DHP TOP Wettbewerbe sind entsprechend dem ausrichtenden LV in der LV Meldung mit aufzunehmen.

Wettbewerbsregeln:
Die DHP Wettbewerbe müssen nach der BEMOD mit 5 Durchgängen je 120 sec ausgeflogen werden, wobei Überzeiten für die DHP Wertung keine Berück-sichtigung finden. Für jeden Wettbewerb werden die Flugzeiten der regulären Durchgänge eines jeden Teilnehmers in Relation zu der maximal möglichen Punktzahl (maximal 600 sec) in % Punkte umgerechnet. Bei verkür2zten Flugzeiten oder nicht geflogenen Durchgängen wird die entsprechende Maximalzeit, jedoch mindestens 450 sec angesetzt.
Der Deutsche F1H Pokal wird zunächst in den folgenden Kategorien ausgetragen:

•    F1H         offen  d.h. alle Modelle und Teilnehmer werden gewertet
•    F1H - E*   
•    F1H - E*  Junioren  (< 19Jahre)  
(je nach Beteiligung Trennung in Jugend/ Junioren für Folgejahre möglich)
* E  wie  Einfach/ Easy oder auch Einsteiger/ Entry- F1H mit folgenden Einschränkungen:
1.  Außer der Thermikbremse darf es nur eine weitere Zeitschalter-Funktion geben.
2.  Zeitschalter-Funktionen müssen irreversibel sein.
3.  Nachdrücker und Flapper sind nicht gestattet.

Die Sieger erhalten jeweils Pokale und Urkunden. Sponsoren hierfür sind herzlich willkommen.

Wettbewerbs-Kalender:
Die Anmeldung der maximal 5 DHP Termine eines LV für 2012 sollte durch den Freiflug - Referenten/ F1H Beauftragten in Abstimmung mit den Veranstaltern sukzessive nach den LV individuellen Jahressitzungen bis zum  5. Februar 2012 an den DHP-Koordinator auf dem Meldeformular erfolgen. Die Veröffentlichung der Termine erfolgt auf der Internetseite http://www.creasus.com/ikarus/ sowie in der Thermiksense unter Wettbewerbstermine national durch Kennzeichnung mit DHP bzw. DHP TOP. Ausgefallene Wettbewerbe können nur dann wiederholt werden, wenn der Ersatztermin bereits in der Orginal - Wettbewerbsausschreibung festgelegt wurde und die Verlegung über die Newsseite der Thermiksense bzw. den TS RSS Feed spätestens 7 Tage vor dem Wiederholungstermin veröffentlicht wird. Nachnominierungen im Laufe der Wettbewerbssaison sind nicht möglich.

Gesamtwertung:
- Für jeden Teilnehmer werden die 3 besten Wertungen  in % genommen.
- Es muss mindestens 1 DHP TOP Wettbewerb enthalten sein.
- bei Gleichstand zählt die 4.te  bzw. dann 5.te Wertung und dann der DMM Platz.  

Ergebnislisten:
Die Ergebnisliste jedes DHP Wettbewerbes muss innerhalb von 14 Tagen nach dem Wettbewerb vom DHP LV - Koordinator an den Gesamtauswerter per mail in einem einheitlichen Datenformat (wird noch nachgereicht) verschickt werden, so daß die Zwischenwertung durch Kopieren leicht erstellt und dann auf der Internetseite veröffentlicht werden kann.

Deutscher F1H Pokal - Jury:
3 Personen bestehend aus den letzten Deutschen Meister F1H
Thomas Weimer, Günter Adelhard, Uwe Rusch, Ersatz: Peter Kuttler
Die Jurymitglieder wählen einen Vorsitzenden unter sich.

Die Aufgabe  der DHP Jury - Mitglieder sind
•    die Einhaltung der DHP Regeln zu überwachen und in Zweifelsfällen Entscheidungen zu treffen
•    die DHP Regeln für das Folgejahr rechtzeitig weiterzuentwickeln
•    die Terminkoordination der DHP TOP Wettbewerbe für das Folgejahr rechtzeitig bis Jahresende sicherzustellen, so dass die LV Planung darauf aufbauend erfolgen kann
•    die 3 deutschen EURO Challenge F1H Wettbewerbe auszuwählen
•    die DHP Sieger zu küren

Die Ansprechpartner betreffend Deutscher F1H Pokal sind:
•    DHP Koordinator:                Ansgar Nüttgens Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
•    DHP Gesamtauswertung:     Annet Richter     Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
•    DHP Jury:
Thomas Weimer      Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Günter Adelhard      Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Uwe Rusch             Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Ersatz: Peter Kuttler Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.