Thermiksense

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Stechen II

Druckbutton anzeigen? PDF
Das erste Stechen startet gerade, dee Wind ist ungebrochen. Wie die Zeitnehmer 6 Minuten sehen wollen bleibt fraglich.

Unser Rückholteam wird gerade sehr nervös, ob GPS oder Funke oder was, und jetzt marschieren sie ins Gelände. Frank baut Modelle und Ersatzmodelle zusammen.

Toto Weimer vom ersten Stechen:
Roland Koglot hatte Leinenkolission und musste runter. Neustart war gut, aber schlechter Übergang und das Modell geht sofort runter.
Auch Per Findal raus.
Er war weit unten im Feld, mit dem
Wind, fand gute Luft und brauchte drei Versuche ordentlich zu starten, denn er hatte eine fremde Leine um die Füsse. Als er sein Modell endlich ausgehakt, gestartet hatte, war die Luft weg.

Jetzt zum 2. Stechen wird es gerade einen Hauch ruhiger, meint man.

Franky wartet gut und geduldig, bis er schleppt, wartet bis er wirklich was an der Leine hat, und dann . . . ich würde sagen, explodiert der Flieger noch an der Leine. Franky selbst sagt, es war nur der eine Flügel, dann der Rest, aber es sah schon recht spektakulär aus, der ganze Platz raunt.

In Windeseile ein neues Modell, aber das neue pumpt nach dem guten Start und verliert in Windeseile alle Höhe, pumpt sich runter, landet dann zu allem Übel noch im Wasser.



Luca Aringer, hören wir, hatte einen ersten Fehlstart, und den zweiten sehen wir soeben noch fast senkrecht nach unten schiessen, bevor Luca in 2 Meter über dem Boden noch bremsen kann. Der Kahn dankt es ihm mit einem kleinen Looping.

Der Schweizer Dominik Andrist ist im 2 Stechen!!

Der Team Manager hat für morgen früh um 6 für alle Deutschen Straftraining angesetzt.

bei Franky 2. Start, der späteren Wasserlandung, riß beim Anheizen die Leine. Der Start gelang trotzdem

image1image2